Das maurische Spanien

Dienstag, 5. Februar 2019 um 19:00 Uhr
Michaeliskirche Neugraben, Cuxhavener Straße 323, 21149 Hamburg

Das maurische Spanien

Die maurische Zeit in Spanien war einerseits geprägt durch Schlachten der Eroberung durch Muslime und der Rückeroberung durch Christen, aber es gab in den Jahrhunderten von 711 bis 1492 auch lange Zeiten des toleranten Miteinanders von Christen, Juden und Muslimen, die zur Blüte von Kultur und Wissenschaft führten.

So wurde über Jahrzehnte eine Kirche in Cordoba gemeinsam durch Mauren und Christen genutzt. An der Stelle dieser Kirche steht heute die Mezquita, zurzeit der Mauren die größte Moschee des Landes.

Marina und Herwig Meyer geben in einem Reisebericht Einblicke in diese beeindruckende Zeit.

Dienstag, 5. Februar um 19 Uhr im Gemeindehaus der Michaelisgemeinde, Cuxhavener Str. 323

Faszination der maurischen Zeit in Spanien

Vorbild für unsere heutige Gesellschaft?