„Neugraben fairändern“

Neugraben fairändern

Wir wollen die Welt fairändern und fangen in Neugraben an

Neugraben fairändern ist eine ehrenamtliche Initiative der Evangelisch-Lutherischen Michaelis-Kirchengemeinde Hamburg-Neugraben, um im Stadtteil das Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu stärken. Wie funktioniert „zukunftsorientierter“ Konsum und warum sollte sich etwas fair-ändern?

Langjähriges Engagement

Die Gemeinde ist u.a. Mitglied in der Entschuldungskampagne und Gemeindemitglieder legen ihr Geld bei Oikocredit an. Regelmäßig gibt es Projekte für Konfirmand/innen zum Thema „Fairer Handel“ und den Verkauf fair gehandelter Produkte auf dem Neugrabener Wochenmarkt.

Durch eine Erbschaft wurde die Initiative Neugraben fairändern ins Leben gerufen.

Die Initiative organisiert öffentliche Veranstaltungen und Ausstellungen, bietet für Schulen und Kitas Angebote zum Globalen Lernen oder auch öko-faire Koch-Workshops mit Profi-Köchen an. Sie organisiert mit Jugendlichen Aktionen und Infostände. Eine Gruppe von  Ehrenamtlichen betreut den „FAIRKauf“ mit fair gehandelten und lokalen Produkten im Vorraum des ASB (Marktpassage 1). Die Initiative arbeitet erfolgreich mit Partnern im Stadtteil und darüber hinaus zusammen und hat sich als Anlaufstelle für engagierte und kritische Konsument/innen im Stadtteil fest etabliert.

Öffnungszeiten der Verkaufsstelle

Die Verkaufsstelle im Vorraum des ASB (Marktpassage 1) ist Dienstag und Donnerstag von 9:00 -14:00 Uhr geöffnet.

Aktuell findet kein „FAIRKauf“ nach dem Gottesdienst statt!

Nehmen Sie Kontakt auf, machen Sie mit!

Mehr Infos unter: www.neugraben-fairaendern.de

Secured By miniOrange