Passio – Bilder und Musik

Die Künstlerin Bettina Schünemann (Gotha) hat einen Bilderzyklus geschaffen. Er heißt „Gesichter der Passion“. Mich als Musiker hat vor vielen Jahren dieselbe Idee beschäftigt, die ich dann am Karfreitag 2019 zu Ende gebracht habe. Meine „Johannespassion“ besteht aus vier Teilen. Jeder Teil hat einen Namen: Judas, der zu Jesus gehörte und ihn dann an die Soldaten verriet. Die Musik hierzu ist ein nervöser Militärmarsch. Petrus, der auch zu Jesus gehörte und ihm folgte, bis in den Palast des Hohenpriesters – und ihn dort schließlich doch verriet. Die Musik hierzu ist wie ein schwerer, schleppender Traum. Pilatus, der römische Chef in Jerusalem, der richtig Angst vor seinem wehrlosen Gefangenen Jesus hat. Die Musik hierzu ist klirrend, schrill, hysterisch. Die Frauen unter dem Kreuz, die fassungslos, entsetzt und verstummt mitansehen müssen, wie Jesus stirbt. Ein sehr langes, ruhiges Stück am Ende behandelt eine Liedstrophe von Paul Gerhardt: „Breit aus die Flügel beide, o Jesu meine Freude, und nimm dein Küchlein ein.“ Der Gekreuzigte mit seinen ausgestreckten Armen – wie eine Henne, die schützend ihre Küken unter die Flügel nimmt!

Der Bilderzyklus von Bettina Schünemann und die Aufnahme der musikalischen Uraufführung vom 14. März 2020 sind hier in einer neu zusammengestellten Form kombiniert als unser Beitrag fürs Internet zur Passionszeit 2021.

Bettina Schünemann, Jan Kehrberger


Wir danken unseren Sponsoren: Aurubis, Avie Markt Apotheke, Küchenzentrum Süderelbe, Feinkost Mecklenburg, Nordhausen Raumgestaltung, Seniorenresidenz Neugraben, Sparkasse Harburg-Buxtehude, vhw Wohnen im Alter, Hartmut Wallner Bestattungen, J. Wüpper und Sohn Blumenbinderei.

Secured By miniOrange