Sind gemeinsame Veränderungen möglich?

Siebter Abend 06.03.2019

„Protokoll“

Der siebte Abend stand zunächst im Zeichen eines Informations- bzw. Meinungsaustauschs zu den Fragestellungen:

  1. Hat das Klimafasten mir neue Erkenntnisse gebracht?
  2. Was werde ich verändern?

Es wurde eine Vielzahl unterschiedlicher Aspekte geäußert, die sich auf folgende Kernsätze konzentrieren lassen:

a. Ich achte verstärkt auf nachhaltiges Verhalten.
b. Mein Bewusstsein wurde angeregt.
c. Ich kannte das Meiste bereits und handele schon länger umweltbewusst.
d. Die ökologischen Fakten des Zustandes der Erde haben mich beeindruckt.
e. Die Zahlen haben mich erschreckt, gehe ihnen aus dem Weg.

Wiederholt gab es Hinweise, die auf einen in der Vergangenheit besseren Zustand verwiesen. Andererseits war man der Ansicht, dass bereits vieles getan werde – aber eben nicht genug – und man sah sich in der Pflicht, die eigenen Anstrengungen zu erhöhen. Mit Blick auf das Abendthema sah man im gemeinsamen Tun eine Möglichkeit durch Erfahrungs- und Ideenaustausch kontinuierlich Fortschritte zu erreichen.

Nach Diskussion diverser Handlungsmöglichkeiten wurden 3 Kategorien unterschieden:

  1. Einladungen zu Gesprächen (Bürgermeister, Bundestagsabgeordnete, Unternehmensvertreter) über gemeinsame, lokale Möglichkeiten nachhaltigen Handelns
  2. Vorträge externer Referent*Innen zu grundsätzlichen und speziellen Nachhaltigkeitsthemen.
  3. Aktionen (z.B. Unterstützung von „Friday for Future“ durch Teilnahme an „Parents for Futur“; Unterschriftensammlung für die Einrichtung/Vorhaltung nachhaltiger Produkte oder Verpackungsmethoden…; Aufbau eines lokalen Sharing-Systems…)

Eine Gruppe von 12 Personen erklärte sich bereit, die Einrichtung eines Arbeitskreises „Nachhaltigkeit“ zu prüfen. Über eine Mailingliste wird das weitere Vorgehen abgestimmt.

PS: In der Pause wurden vegane Kostproben angeboten, die das Interesse auf „mehr“ erweckten.

Moderation/Protokoll: Peter Vollmer

Musikalische Begleitung: Rudolf Abrams

Vegane Kostproben: Antje und Manfred Bergunde

Gebetsausklang: Marit Amelung

zurück zur Programmübersicht